News  

 

   

Spenden  

 

   

Fanartikel  

 

   

Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

Knapper aber verdienter Auswärtserfolg in der Rennstadt

FSV Schleiz II - FC Chemie Triptis 1:2 (1:1)

 

Die Gastgeber begannen druckvoll, wollten frühzeitig ein Achtungszeichen setzen und die Weichen auf Sieg stellen. Triptis hielt dagegen, kam auch gut in die Partie und erarbeitete sich mehr Ballbesitz. Sieler und Weiß mit Chancen, welche ungenutzt blieben. Auf Schleizer Seite versuchten sich Broßmann und Eichelkraut, ebenfalls erfolglos. Nukovic machte es dann besser und brachte die Gastgeber in Führung (35.). Die Antwort der Chemiker folgte nur sechs Minuten später. Dumbuya wurde freigespielt, setzte sich schön durch und legte uneigennützig auf Sattler ab, der zum Ausgleich traf (41.).

Im zweiten Duchgang ein ähnliches Bild. Nach Chancen auf beiden Seiten holte sich T. Weiß den Ball weit in der eigenen Hälfte, setzte zum Sololauf an und bediente mit einem herrlichen Pass Debütant Börner. Dieser lies noch 2 Verteidiger aussteigen und traf in seinem ersten Spiel sehenswert zum Siegtreffer für Triptis (71.). Danach wurde es noch einmal hitzig, aber die Chemiker brachten das Ergebnis über die Zeit und holten sich verdient die Punkte in der Rennstadt.

 

 

Bild: Nick Reupsch (Nr. 31) erneut mit einer guten soliden Leistung. Hier blieb Eichelkraut Sieger im Duell auf der Aussenbahn.

 

... weitere Bilder vom Spiel

 

Am kommenden Samstag gastiert um 15 Uhr der FSV 1999 Remptendorf in der Rudolf-Harbig-Sportstätte.

 

Text + Bild: Verein

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS