News  

 

   

Spenden  

 

 

Helft Pascal im Kampf

gegen den Krebs

   

Fanartikel  

 

   

Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

 "Kreisoberligaschreck" schlägt erneut zu

FC Chemie Triptis - FSV Orlatal 2:1 (1:0)

 

In einem temporeichen und gutklassigen Pokalspiel siegten die Triptiser am Ende etwas glücklich, aber nicht unverdient gegen den Titelverteidiger aus dem Orlatal. Jäger für die Hausherren, Thurmann zweimal für die Gäste mit Möglichkeiten, aber ohne Erfolg. Sattler machte es dann besser und nutzte die Jäger-Vorlage zum Führungstreffer der Chemiker. Die Orlataler in der Offensive präsenter, Triptis setzte Nadelstiche und war stets gefährlich.

Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste den Druck, und nutzten dann eine der zahlreichen Chancen in der 69. Minute durch Rosenberger zum Ausgleich. Danach hatte der eingewechselte Afghan zwei gute Möglichkeiten zur Vorentscheidung für die Gastgeber, scheiterte jedoch. Nachdem Wabrowetz und Näther zeitgleich mit gelb/rot vom Platz flogen (84.) krönte der überragende Reupsch seine Leistung mit einem Traumtor aus 20m in den linken oberen Winkel und stellte den 2:1 Endstand her. In der Schlußphase hielt Flamm das Chemiker-Tor mit 2 Glanztaten sauber und die kleine Sensation war perfekt.

 

 

Bild: Jannes Wahl erneut mit einer makellosen Zweikampfbilanz in der Inneverteidigung

 

Tore: 1:0 Sattler (16.), 1:1 Rosenberger (69.), 2:1 Reupsch (87.)

Aufstellung: Flamm - Sieler, Wahl, P. Linke, Wabrowetz (GRK) - Moradie (67. Afghan), E. Müller, Reupsch, Larose, Sattler - Jäger

 

 

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS