News  

 

   

Spenden  

 

 

Helft Pascal im Kampf

gegen den Krebs

   

Fanartikel  

 

   

Sponsoren  

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

 

 

 

   

 

 Glanzloser Auswärtssieg

SG VfR Bad Lobenstein III - FC Chemie Triptis 1:6 (0:2)

 

Trotz des deutlichen Ergebnis konnte man im Triptiser Lager  nicht zufrieden sein. Die Offensive war zu harmlos und lag unter den Erwartungen. Auch in der Abwehr gab es einige Abstimmungsprobleme und der wieder gut aufgelegte Flamm im Triptiser Kasten verhinderte schlimmeres.

Die beiden Treffer im ersten Spielabschnitt fielen durch Eigentore der Gastgeber.

In der zweiten Halbzeit stellten dann J. Linke nach Vorarbeit Jäger und Sieler per Elfmeter nach Foul an Reupsch die Weichen auf Auswärtssieg. Nach dem Treffer des eingewechselten Podolsky und trotz der deutlichen Führung schnürten die Gastgeber die Chemiker gut 20 Minuten in dessen Hälfte ein und hatte eine Reihe guter Chancen. Diese konnte Flamm mehrmals entschärfen, bei dem Gegentreffer von Naumann war er machtlos. Triptis verpasste es das Spiel zu verwalten und brachte sich mehrfach selbst in Bedrängnis.

Müller besiegelte dann mit seinem Treffer den deutlichen, aber glanzlosen Auswärtssieg beim Tabellenletzten.

 

 

Bild: Eric Müller mit einer soliden Leistung im Mittelfeld erzielte gegen Lobenstein III sein 3. Saisontor

 

Tore: 0:1 (ET), 0:2 ET, 0:3 J. Linke (53.), 0:4 Sieler (FE, 56.), 0:5 Podolsky (66.), 1:5 Naumann (80.), 1:6 E. Müller (81.)

Aufstellung: Flamm - Wabrowetz, Sieler, Wahl, P. Linke - Reupsch (85. Voigtmann), Müller, Zentgraf (60. Podolsky), Lorber (60. J. Müller), J. Linke (60. Afghan) - Jäger

 

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS