Erster Saisonsieg erneut vertagt

FC Chemie Triptis AH - Langenwolschendorfer Kickers 1:1 (1:1)

Freitag, 25.08.2017, 18:30 Uhr


Im Heimspiel gegen die Kickers aus Langenwolschendorf hofften die Gastgeber vom FC "Chemie", dass man die richtigen Zutaten für ein explosives Gemisch aus Zweikampfverhalten, Spielstärke und Torschuss zusammengemixt hatte, um den ersehnten ersten Saisonsieg einzufahren. Personell hatten die Triptiser im Vorfeld allerdings mit einigen Ausfällen und angeschlagenen Spielern zu kämpfen und damit Probleme, eine schlagkräftige Truppe auf den Platz zu schicken. Es entwickelte sich von Beginn an ein recht munteres Spiel, welches immer hin und her wogte und sich dadurch mehrere Chancen auf beiden Seiten ergaben. Nach 10 Minuten fasste sich aus aussichtsreicher Position T. Franz ein Herz und schoss aus ca. 20 m aufs Tor. Zum Erstaunen aller Beteiligten landete der Ball im Tor, woran der Gästekeeper eine deutliche Aktie hatte.

Die Führung änderte aber nichts am Spielgeschehen, es ging munter weiter in alle Richtungen. Die Gäste bekamen im Verlauf der 1.HZ dann etwas Oberwasser und verlagerten das Spielgeschehen in die Gastgeberhälfte. Als Dreh-und Angelpunkt im Spiel der Gäste ist, spielerisch und verbal, ihr Mittelstürmer seit Jahren bekannt, der mit seiner Präsenz immer für Gefahr vor dem Tor sorgt. Die Abwehr um Aushilfs-Libero A.Jauch hatte gut zu tun mit der Offensive des Gegners. Bis kurz vor der Pause hielten sich die gefährlichen Situationen in Grenzen, doch dann schätzte TW Schuster einen Pass in die Tiefe falsch ein und kam beim Herauslaufen zu spät, so dass der Ball über ihn ins Tor zum 1:1-Ausgleich flog. Mit diesem unnötigen Gegentor ging man in die Pause.

In der 2.HZ hatte man den festen Willen, wieder in Führung zu gehen. Die sich im Verlauf der 40 Minuten bietenden Chancen hätten im Normalfall für 2 Spiele gereicht, fast alle in der Offensive beschäftigten Spieler hatten hochkarätige Chancen, die entweder gut herausgespielt wurden oder aus erzwungenen Fehlern der Gäste resultierten. Mehrere Versuche auf den allerdings mehrmals gut reagierenden Gästekeeper konnten durch Oertel, Nestvogel, Huber, Franz und Linke nicht genutzt werden. Da auch das Gastgebertor nicht mehr in ernsthaft in Gefahr geriet, blieb es letztendlich beim 1:1, wobei sich die Gastgeber schon fragten, gegen wen man denn noch gewinnen könnte, wenn nicht in so einem Spiel.

Im nächsten Spiel am Fr., 01.09.17 in Schleiz dürfte dieses Unterfangen wieder schwierig werden..

 

Aufstellung: Schuster - Jauch - Brand, Herrmann, Knoll - Nestvogel, Franz, Huber, M.Linke - Ma.Oertel, Müller

Wechsel: Hoffmann (für Ma.Oertel), Gruner (für Müller), Ma.Oertel (für Knoll)

Torschützen: 1:0 (10., Franz), 1:1 (40.)


M.Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS