Zweiter Saisonsieg zum Abschluß

FC Chemie Triptis AH - SV BW Auma AH 3:1 (2:0)

Freitag, 22.09.2017, 18:30 Uhr

 

hvl: Gajdos, Knoll, Fraubös, Schuster, Ma. Oertel, Brand

vvl: Prüger, Müller, Jauch, Nestvogel, Reinhold, Mi. Oertel

 

Einig waren sich nach der besten Saisonleistung der Triptiser AH alle über ein Thema: Jetzt könnte man noch ein paar Spiele gebrauchen, um die gute Form nach 3 ungeschlagenen Spielen in Folge weiter unter Beweis zu stellen. Leider ist aber die Saison nun zu Ende, da der nächste Gegner aus Kraftsdorf, den man sich zum eigentlichen Saisonabschluss eingeladen hatte, bereits aus organisatorischen Gründen absagen musste. Das Spiel gegen Auma wurde kurzfristig gedreht, da der neue Rasen in Auma noch keine "fußballerischen Schwergewichte" verträgt. Im Hinspiel gab es ein munteres Scheibenschießen und auch in diesem Spiel waren aufgrund der beiderseits offensivstarken Aufstellungen durchaus Tore zu erwarten. Nach einigem Abtasten zu Beginn nahm das Spiel nach 10 Minuten an Fahrt auf, als Verteidiger D.Brand auf dem rechten Flügel bis zur Grundlinie durchbrach und seine maßgeschneiderte Flanke von T. Fraubös mit scharfem und platzierten Kopfball zur Führung verwandelt werden konnte. Eine starke Aktion von beiden! Dies gab dem Gastgeber Auftrieb und Sicherheit in seinen Aktionen. Ein besseres Passspiel und dadurch mehr Ballbesitz als in den letzten Spielen ließ den Gegner sehr viel Laufarbeit verrichten. Allerdings waren die Aumaer selbst so laufstark, was bei eigenem Ballbesitz mit vielen Positionswechseln im Mittelfeld immer wieder zur Verwirrung im Deckungsverhalten der Triptiser führte und somit auch meist für Gefahr vor dem Strafraum sorgte. Gastgeber-TW Schuster und Libero Jauch mussten somit immer auf der Hut sein und manche Angriffsaktionen mit klugem Mitspielen und Augenmaß im letzten Moment retten. Mitte der ersten HZ gelang dann Reinhold bei einem Angriff das Kunststück, den Aumaer Libero L. Metzner, in Fußball-Triptis wohlbekannt, zu tunneln und hatte dadurch freie Bahn, um auf 2:0 zu erhöhen. Bis zur Pause waren dann noch einige gute Chancen durch M. Gajdos, O. Müller u. A. Nestvogel zu verzeichnen, Tore fielen jedoch nicht mehr.

Dies änderte sich jedoch kurz nach Wiederanpfiff, als M. Gajdos nach einer scharf getretenen Ecke der Ball am langen Pfosten vor die Füße fiel und er auf 3:0 erhöhte. Damit war eine Vorentscheidung gefallen und die Triptiser kontrollierten nun das Spiel bis zur einsetzenden Dunkelheit ca. 15 Min. vor Ende. Denn ab da drehte der Gast nochmal auf und bei den Gastgebern dachte man plötzlich, dass fast jeder mit den Sichtverhältnissen Probleme hatte. Man bettelte förmlich um ein Gegentor, was dann kurz vor Schluss auch noch fiel und aufgrund des Spielverlaufes auch verdient war. Somit gelang ein trotz allem verdienter 3:1-Heimsieg im voraussichtlich letzten Spiel der Saison 2017 und damit konnte die Bilanz in der 2.Saisonhälfte noch ein wenig aufgebessert werden!

Aufstellung: Schuster - Jauch - Knoll, Fraubös, Brand - Nestvogel, Reinhold, Gajdos, Prüger - Müller, Mi.Oertel

Wechsel: Poser (für Mi.Oertel), Ma.Oertel (für Jauch)

Torschützen: 1:0 (14., Fraubös), 2:0 (27., Reinhold), 3:0 (43., Gajdos), 3:1 (79.)


M. Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS