Hoher Heimsieg zum Saisonabschluss!

FC Chemie Triptis AH - FSV Orlatal AH 7:2 (3:1)

Fr., 27.09.2019

 

Mit einem etwas überraschenden bzw. unerwartet hohen Heimsieg endete für die Triptiser AH-Mannschaft die diesjährige Spielsaison. Der Gegner vom FSV Orlatal war am letzten Freitagabend spielerisch und läuferisch nicht der starke Gegner wie in den letzten Jahren. Dies schmälert natürlich nicht die gute Leistung und die Treffsicherheit der Chemiker, die ihre Chancen diesmal eiskalt und konzentriert verwerteten. Besonders hervorzuheben war diesmal "Stürmerfuchs" M.Hoffmann, der 3x ein gutes Näschen bewies und traf bzw. zusätzlich 2 Treffer mustergültig vorbereitete. Damit holte er sich auch mit 7 Treffern in 7 Spielen souverän die Torjägerkanone in diesem Jahr ab!
Kurzfristig musste ein Schiri gefunden werden, wofür sich beide Teams bei R.Hauer aus dem Triptiser Wechselspielerkontigent bedankten, der diese Aufgabe übernahm und seine Sache bis auf ein paar knifflige 50/50-Entscheidungen sehr gut löste. Die letzten 10 Min. kam es zum Wechsel mit A.Jauch, der das Spiel sicher zu Ende leitete, um dem eingesprungenen Schiri seine eigentliche Aufgabe des Mitspielens auch noch zu ermöglichen.
Der Torreigen begann bereits in der 8.Min., als L.Staab das 1:0 erzielte. Derselbe Spieler erhielt kurze Zeit später nach einem vermeintlichen Foul einen Strafstoß zugesprochen, den er absichtlich und fairerhalber neben das Tor setzte, da der Gegner hauptsächlich den Ball traf. Trotzdem kam L.Staab noch zu seinem 2.Treffer, als er einen guten Hoffmann-Pass sicher im Tor unterbrachte. Danach war Orlatal etwas aufgewacht und versuchte sich zu befreien. In der Offensive versuchte man, durch Fernschüsse bzw. Pässe in die Tiefe zum Erfolg zu kommen, was nach einer guten Stürmeraktion in der 20.Min. zum Anschlusstreffer führte. Allerdings war die Freude nur von kurzer Dauer, denn M.Hoffmann erzielte kurze Zeit später nach einem schönen Pass in den Lauf den 3:1 Pausenstand.
Die aufgrund der drohenden Dunkelheit kurze Pause nutzten die Einheimischen mit der Hereinnahme von A.Koch für einen weiteren Wechsel, nachdem in der 1.HZ bereits R.Knoll für den angeschlagenen O.Müller ins Spiel kam.
Das Toreschießen ging auch in der 2.HZ munter weiter. M.Hoffmann baute die Führung weiter aus, bevor wieder die Orlataler am Zug waren. Einen Eckball verwandelten die Gäste per Kopf und Bogenlampe zum 2:4. Danach gelang M.Hoffmann sein 3.Treffer, der somit den 3-Tore-Abstand wieder herstellte. Das schönste Tor des Tages erzielte S.Pieter, der links freigespielt wurde und den gegnerischen Keeper mit einem Schlenzer ins rechte Dreiangel überwand. Auch das war allerdings noch nicht der Endstand. Dieser blieb R.Huber vorbehalten, der mit seinem Treffer zum Abschluss das Endergebnis auf 7:2 schraubte. Die Gäste hatten in der 2. Hälfte bis auf das erzielte Tor und ein paar wenige Fernschussversuche keine nennenswerten Offensivaktionen, was einerseits an der eigenen fehlenden Durchschlagskraft lag, andererseits für die souveräne Abwehrarbeit der Gastgeber sprach. Nach vorn waren alle eingesetzten Spieler mit guter Laufarbeit ins Offensivspiel mit eingebunden, was sich am Ende auch in den erzielten Toren widerspiegelte.
Somit gelang am Ende ein überzeugender und verdienter Heimsieg zum Saisonabschluss, der in der "3.HZ" nach dem Spiel im Vereinsheim natürlich noch Grund zum Feiern gab!

Aufstellung: M.Schuster –A.Jauch– O.Müller, U.Herrmann, S.Pieter - R.Huber, T.Franz, L.Staab, A.Nestvogel - M.Hoffmann, R.Prüger

Wechsel: R.Knoll (für O.Müller), A.Koch (für U.Herrmann), R.Hauer (für A.Jauch)

Torschützen: 1:0 (8., L.Staab), 2:0 (15., L.Staab), 2:1 (20.), 3:1 (23., M.Hoffmann), 4:1 (40., M.Hoffmann), 4:2 (44.), 5:2 (48., M.Hoffmann)
6:2 (51., S.Pieter) 7:2 (56., R.Huber)

 

M.Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS