Unnötige Niederlage gegen den Tabellennachbarn!

FC Chemie Triptis - VfR Bad Lobenstein 1:3 (0:2)

 

 

Im letzten Spiel vor der Winterpause witterten die Triptiser gegen den Tabellennachbarn aus Lobenstein nochmal die Chance, ihr Punktekonto aufzubessern. Doch leider hatten die Jungs des Gastgeber-Teams den Plan etwas leichtfertig gemacht, denn die Gegenwehr des Gästeteams kam scheinbar darin nicht vor. Oft sieht man diese Überzeugung des sicheren Sieges bereits beim Warmmachen und die Triptiser Trainer hatten sich nicht getäuscht. Warnende Worte blieben vermutlich ungehört und die Gastgeber merkten schnell, dass sich der Gegner hier nicht kampflos ergibt. Die erste HZ war spielerisch ausgeglichen, vieles blieb bei schwierigen Platzverhältnissen allerdings Stückwerk und Torchancen waren auf beiden Seiten nur wenig zu verzeichnen. Die vorhandenen Gelegenheiten wurden bis dahin von den beiden Torhütern vereitelt.

In der 20.Minute war dann ein Missverständnis in der Triptiser Abwehr Ausgangspunkt für den Führungstreffer der Gäste, den Ballverlust nutzte ein Gästespieler zum Torschuss und erzielte damit das 0:1. Fast mit dem Pausenpfiff dann der nächste Schock, als der in manchen Situationen etwas unsichere junge Schiri nach allerdings klarem Foul im Triptiser Strafraum auf den Punkt zeigte. Die Gäste verwandelten den Strafstoß und gingen somit mit einer 0:2-Pausenführung in die Halbzeit.

Dass die Gastgeber gewillt waren, das Spiel zu drehen, merkte man den Jungs nach der Pause an. Mit viel Einsatz u. personeller Umstellung machte man nun bedeutend mehr Druck auf das gegnerische Tor und nach 5 Min. gelang J.Günther nach schöner Einzelleistung der Anschlusstreffer. Nun noch mehr motiviert, spielte sich das Spielgeschehen nun hauptsächlich in der Gästehälfte ab. Leider fehlte in Strafraumnähe die nötige Zweikampfhärte und zündende Idee, um den Ausgleich zu erzielen. Ein klares Handspiel im Strafraum wurde leider nicht erkannt, der fällige Strafstoß blieb somit aus. Gegen Spielende fehlte dann einfach auch die Konzentration und die Kraft, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Der Gegner wechselte mehrmals und in der 43.min. gelang den Gästen dann die Entscheidung, als ein Gästespieler nach einem verpassten Klärungsversuch der Triptiser Abwehr in Ballbesitz kam und das 1:3 erzielte.

Somit blieb es in der Hinrunde bei 6 Punkten für die nach der unnötigen Niederlage enttäuschten Triptiser Jungs, die nun in die Hallensaison starten und dann im neuen Jahr das Punktekonto weiter aufstocken wollen.

Torschützen: 0:1 (20.), 0:2 (25., Strafstoß), 1:2 (30., J.Günther), 1:3 (43.)

M.Schuster

   

Sponsoren

 

 

 

 

 

 

 

Bau- und Erdarbeiten

A. Fraubös

Lemnitz

   
© FC CHEMIE TRIPTIS